MPU im Ausland? Wenn der Alkohol die Fahrerlaubnis kostet

14 Jan

Sollte man die MPU im Ausland machen?Viele Autofahrer bekommen es regelrecht mit der Angst zu tun, wenn die Medizinisch Psychologische Untersuchung zum Besuch beim Arzt einlädt, und der Bußgeldkatalog die Quittung für einen eigentlich tollen Abend präsentiert. Ein wahrer Albtraum für jeden passionierten Pkw-Besitzer. Nicht selten rasen in solchen Situationen fahrige Gedanken durch den Kopf, die zu überstürzten Handlungen führen. “MPU im Ausland” ist dabei oft das Erste, das bei vielen in der Suchmaschinenleiste im Internet landet. Es ist fast schon schade, dass in solchen Momenten kein riesiges Stoppschild auf dem Bildschirm erscheint und die Tastatur gesperrt wird. Das ist nämlich nicht nur die falsche Herangehensweise, sondern kann bei falschen Klicks auch mächtig ins Geld gehen.

Denn jeder Anbieter, der vorgibt, einen ausländischen EU-Führerschein ohne Weiteres besorgen zu können, führt Sie auf die falsche Fährte. Dafür sprechen verschiedene Indizien:

  • Die MPU im Ausland zu machen völlig unlogisch. Da die Voraussetzungen (nachweislicher Hauptwohnsitz im jeweiligen Land etc.) dieselben sind. Und anders als beim Auslandsführerschein ist die bestandene MPU in Deutschland gar nicht gültig.
  • Die legale europäische Fahreignung ist nur gegeben, wenn sie durch eine berechtigte Institution bestätigt wurde.
  • Die Zusammenarbeit mit vermeintlichen “Behörden”, die angeblich einfach so EU Führerscheine auf Knopfdruck versenden, ist nicht nur pure Abzocke, sondern auch illegal.
  • Komplette oder teilweise hohe Kosten tragen zu müssen, ohne dass auch nur eine beidseitige Kontaktaufnahme stattgefunden hat, ist unseriös und bereits eine Warnsignal für betrügerische Abzocker-Machenschaften.

Deutschland fährt auf die Alternative “EU Führerschein ohne MPU im Ausland machen” ab

Wie sinnvoll ist die Alternative die MPU im Ausland zu absolvieren, um in Deutschland wieder die Straßen erobern zu können? Auf dem ersten Blick bieten sich unsere Nachbarn Polen, Tschechien und Ungarn doch hervorragend dafür an. Ja und nein: Zuerst steht immer noch der Hauptfaktor, dass man nicht “eben mal im Urlaub rüberfährt und die Untersuchung hinter sich bringt”. Zum Zweiten gibt es gravierende Unterschiede zwischen der Medizinisch Psychologischen Untersuchung und dem Führerschein machen.

Während die MPU eine Untersuchung mit anschließendem Gutachten ist, berechtigt das ausländische, wie auch das deutsche Fahrerlaubnis-Dokument zum Fahren vom Auto, LKW, Transporter, Motorrad usw. Bedingungen wie zum Beispiel eine bestehende oder bevorstehende Sperrfrist sind in beiden Fällen ein Kriterium.

Mit dem deutschen Verkehrsrecht ist nicht zu spaßen

Andere Rechtsreformen für MPU im AuslandJährlich gehen bei der Polizei Tausende von Betrugsfällen ein, wovon aber nur ein Bruchteil erfasst wird. Trotz etlicher Ratgeber und Tipps fallen Opfer immer wieder auf dubiose Websites rein. Darunter finden sich auch Angebote wie die “MPU im Ausland machen” und “Führerschein ohne Anreise im europäischen Raum”. Aber ist man erstmal in die Falle getappt, ist es meistens schon zu spät. Danach ist nicht nur eine Stange Geld futsch, sondern auch der Führerschein samt Pkw und mit ganz viel Pech, rollt als Nächstes eine Anklage ins Haus.

Wir verhelfen Ihnen legal zum Fahrausweis. Völlig egal, wie voll Ihr Punkte-Konto in Flensburg ist, zu welcher Geschwindigkeitsüberschreitung der Bleifuß geführt hat oder ob Drogen der Beifahrer und Ursache für einen Unfall waren.

Wie kann man sich vor Betrügern schützen?

Versuchen Sie sich schon vorher ein Bild vom Anbieter zu machen, indem Sie die Homepage etwas genauer unter die Lupe nehmen. Achten Sie dabei auf folgende Punkte:

  • Wann wurde das letzte Mal etwas upgedatet?

Insbesondere, wenn eine Seite schon mehrere Jahre besteht, finden Updates, Neuerungen etc. auf der Seite statt. Schauen Sie sich nach News oder Blogbeiträgen um und wann der letzte Artikel hochgeladen wurde. Bei mehr als 12 Monaten (insofern einer der Bereiche vorhanden ist), können Sie davon ausgehen, dass die Seite nicht gepflegt wird und Sie weder zu einem EU-Führerschein noch zu einer MPU im Ausland angemeldet werden.

  • Sind Impressum & Datenschutz vorhanden?

In Deutschland ist die Impressums- und Dateschutzangabe Pflicht. Seit 2018 endgültig mit der DSGVO verknüpft. Sind die Seiten nicht vorhanden, ist das ein schlechtes Zeichen. Im Impressum sollten unter anderem Kontaktdaten, die Steuer-Nr. und ein befugter Ansprechpartner erwähnt sein.

  • Wie sehen die Antworten auf Anfragen aus?

Ein einfacher, allerdings meistens auch wirksamer Weg ist es, eine Mail an den Anbieter zu senden. Werden Sie mit Ihrem Anliegen ruhig etwas detaillierter. Betrüger ziehen es oft vor, mit nur knappem Kommentar oder gar nicht zu antworten, um verhängnisvollen Stellungnahmen zu umgehen.

  • Welche Unterlagen und Daten werden wie gefordert?

Ein Unternehmen, das Unterlagen per Mail einfordert, und damit vortäuscht eine gültige Fahrerlaubnis online beschaffen zu können, belügt Sie. Denn Dokumente wie Passbilder und Unterschriften werden nie über den elektronischen Mailversand verlangt. Zusätzlich hohe (voraus)Zahlungen bestätigen den vorsätzlichen Betrug.

Gültig von A nach B ohne Bußgeldbescheid

Rede und Antwort zur MPU aus dem AuslandDer rechtliche Weg für Betroffene nach dem Führerscheinverlust führt nicht über einen Button, sondern über den richtigen Partner. Die EU Führerschein Agentur ist bereits seit Jahren ein zuverlässiger Begleiter zum Führerschein aus dem Ausland. Da wir auf Märchen, wie “MPU im Ausland” und “EU Führerschein bestellen” verzichten. Wir zählen eher die vielen legalen Rückkehrer auf die Straßen zu unseren zufriedenen Kunden. Kontaktieren Sie uns gern.