Fahren ohne Führerschein – womit muss ich rechnen?

9 Feb

Auto fahren ist für viele Menschen nicht nur ein wichtiger Teil ihres beruflichen Alltags, sondern gleichzeitig Freiheit und Mobilität auf die sie auch dann nicht verzichten wollen, wenn sie ihren Führerschein verloren haben. Doch was passiert, wenn man beim Fahren ohne Führerschein erwischt wird? Mit welchen Folgen hat man zu rechnen, welche Strafen erwarten einen? Sollten Sie ihren Führerschein verloren haben, helfen wir ihnen, einen EU-Führerschein zu erlangen. Denn welche Konsequenzen das Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis hat und was der Bußgeldkatalog dazu sagt, zeigt Ihnen die EU-Führerschein-Agentur hier.

Ohne Fahrerlaubnis erwischt – was nun?

Strafen für Fahren ohne FührerscheinEine ganz normale Szene: Man gerät mit seinem Fahrzeug in eine zufällige Polizeikontrolle und es heißt “Führerschein und Zulassung bitte”. Doch dann gibt es ein Problem: Man kann die Fahrerlaubnis nicht vorzeigen. Grundsätzlich kann dies drei Gründe haben:

  • Führerschein vergessen
  • Trotz Fahrverbot Auto (oder ein anderes KFZ) gefahren
  • Ohne Führerschein gefahren (z.B.wenn man den Führerschein verloren hat)

Was der Polizist als Nächstes sag, kommt auf den Grund ant. Denn für all diese Fälle sehen Bußgeldkatalog und Strafrecht andere Konsequenzen vor. Diese reichen von einer leichten Geldstrafe bis hin zu Haft. Das Fahren ohne Führerschein findet der Gesetzgeber nämlich gar nicht lustig.

Führerschein vergessen

Hat man eine gültige Fahrerlaubnis und sie lediglich zu Hause vergessen, hat man noch Glück und kommt glimpflich davon. Denn dann handelt es sich lediglich um eine Ordnungswidrigkeit und man muss einfach nur 10€ bezahlen (Stand: Januar 2018) und hat mit keinen weiteren Konsequenzen zu rechnen. Ganz anders sieht es dagegen in den anderen beiden Fällen aus.

Fahren trotz Fahrverbot

Ein Fahrverbot wird einem in der Regel bei schweren Verkehrsverstößen auferlegt. Dabei kann es sich zum Beispiel um zu schnell fahren oder Alkohol am Steuer handeln. Dann behält man zwar seine Fahrerlaubnis, darf aber mehrere Monate nicht fahren. Tut man es dennoch, kann es mehr als teuer werden, denn jetzt gilt es als Straftat und wird nicht mehr vom Bußgeldkatalog abgedeckt. Fährt man ohne Fahren Sie am besten nur mit FührerscheinFührerschein Auto, drohen nämlich nicht nur eine Geld- sondern unter Umständen sogar eine Haftstrafe! Für das Fahren ohne Führerschein kann man mit bis zu einem Jahr Haft bestraft werden. Im Zweifel kann das Gericht zudem auch die Beschlagnahmung ihres Fahrzeugs anordnen wenn es sagt, dass nur so ein Fahrverbot durchgesetzt werden kann. In sehr seltenen Fällen (und mit einem guten Anwalt) kann man zwar mit einem Bußgeld davonkommen. Das ist allerdings auch dann selten, wenn man existenziell auf den Führerschein angewiesen ist und auch nur, wenn man das erste Mal erwischt wurde. Was Viele außerdem nicht wissen: Unter das Fahrverbot fallen beinahe alle Fahrzeuge, sie dürfen dann nicht nur kein Auto mehr fahren, auch Motorroller und sogar Mofas fallen unter das Fahrverbot!

Fahren ohne Führerschein

Darunter versteht man das Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis. Darunter fallen:

In diesem Fall sieht es schlecht aus, denn es fällt in die gleiche Kategorie wie das Fahren trotz Fahrverbot, nur, dass diese Tat oft schwerer gewertet wird. Es drohen also auch hier eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr und eine hohe Geldstrafe. Auch werden Sie selbst nach Verbüßen Ihrer Strafe noch mit Konsequenzen rechnen müssen. Denn einerseits ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihnen eine MPU verordnet wird, bevor Sie Ihren Führerschein erneut machen dürfen. Gleichzeitig sind Sie jetzt vorbestraft! Oft geraten Menschen in diese Situation, die ihren Führerschein verloren haben und eine MPU umgehen wollen, bzw. Angst vor der Untersuchung haben. Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, einen gültigen EU-Führerschein in Polen, Ungarn oder Tschechien zu erwerben – völlig legal und ohne MPU. Bevor Sie also dieses Risiko eingehen, lassen Sie sich lieber von der EU-Führerschein-Agentur beraten. Mit uns kommen Sie sicher und bequem zu einem neuen EU-Führerschein. Günstiger, als wenn Sie ohne gültige Fahrerlaubnis erwischt werden.

Übrigens: Dem Halter drohen dieselben Konsequenzen, selbst wenn er nicht selber gefahren ist. Fährt also jemand ohne gültige Fahrerlaubnis mit Ihrem Wissen in Ihrem Fahrzeug, sagt das Gesetz, dass auch Ihnen als Halter eine Haftstrafe, zumindest jedoch eine sehr hohe Geldstrafe droht.

Wer seinen Führerschein verliert, hat Möglichkeiten. Fahren ohne Führerschein gehört nicht dazuMobilität statt Strafbefehl – Mit der EU-Führerschein-Agentur wieder zurück ans Steuer

Man sieht, die Kosten für das Fahren ohne Führerschein sind immens – in jeder Hinsicht. Dabei können Sie einfach und sicher wieder in den Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis kommen – auch, wenn Sie Führerschein verloren haben und eine Sperrfrist einhalten müssen oder eine MPU fürchten. Mit uns können Sie das umgehen. Kontaktieren Sie uns jetzt über Ihre Möglichkeiten damit es gar nicht erst so weit kommt.