Den Führerschein im Ausland machen – Tipps, Tricks und Hinweise

13 Feb

Viele Wege führen zum EU-FührerscheinImmer mehr hört man von Menschen, die ihren Führerschein im Ausland machen nachdem Sie Ihre Fahrerlaubnis in Deutschland verloren haben. Es scheint einen Trend zu geben, der auch durch Werbung von (mehr oder wenige dubiosen) Agenturen bestätigt wird. Die EU-Führerschein-Agentur klärt auf und sagt Ihnen, worauf Sie achten müssen wenn auch Sie planen, Ihren Führerschein im Ausland zu machen. Denn durch die Zusammenarbeit innerhalb der EU sind auch immer mehr Dokumente übertragbar. Das hat viele Vorteile, einer davon ist mit Sicherheit der EU-Führerschein. Dennoch gibt es einige Dinge zu beachten. Damit Sie wissen, mit was Sie rechnen können und worauf Sie achten müssen, sagen wir Ihnen, worauf es ankommt. Hier erfahren Sie, was sicher ist; wo Hürden und wo Möglichkeiten liegen. Damit auch Sie bald wieder entspannt fahren können.

Warum eigentlich den Führerschein im Ausland machen?

Warum soll man eigentlich den Führerschein im Ausland machen? Welches sind die Vorteile und wo liegen die Unterschiede zu Deutschland? Einer der häufigsten Gründe ist sicherlich die (nur in Deutschland und Österreich existierende) Medizinisch-Psychologische Untersuchung – die sogenannte MPU. Viele Menschen, die in Deutschland ihren Führerschein verloren haben, müssen zu dieser Untersuchung, bevor Sie ihre Fahrerlaubnis zurückerlangen dürfen. Hohe Durchfallquoten und Willkür der Gutachter machen diese Untersuchung allerdings oft zu einer kostspieligen Tortur für Menschen, die Ihre Strafe eigentlich schon bekommen haben und sicherlich keine Gefahr mehr darstellen. Was kann man also tun, um die MPU zu umgehen? Eine Möglichkeit besteht darin, einen anerkannten EU-Führerschein im Ausland zu machen. Beliebte Länder sind zum Beispiel Polen, Tschechien und Ungarn. Denn innerhalb der EU werden Führerscheine grundsätzlich anerkannt – auch dann, wenn diese trotz Auflage ohne MPU erworben wurden. Gleichzeitig ist es im Ausland meist sehr viel günstiger, seinen Führerschein zu machen, oftmals lassen sich bis zur Hälfte der Kosten sparen – noch ein Grund mehr, über die Grenzen hinweg zu schauen und sich zu überlegen, den Führerschein nicht in Deutschland zu machen.

Führerschein im Ausland  – So geht’s

Möchte man einen gültigen EU-Führerschein im Ausland machen, sollte man jedoch Einiges beachten. Denn damit es klappt, braucht man einen starken Partner an seiner Seite. Darauf sollten Sie im Vorfeld achten, wenn Sie sich für einen EU-Führerschein oder die Verlängerung Ihrer EU-Fahrerlaubnis interessieren:

Fotolia_47883743_XSMit unserem Service sind Sie immer gut beraten, denn wir begleiten Sie jedes Stück auf dem Weg. Denn es gibt ein paar Grundbedingungen, wenn Ihr Führerschein gültig sein soll. Sie müssen zum Beispiel offiziell 185 Tage in dem Land wohnen, in dem Sie Ihren EU-Führerschein machen wollen. Mit unserem Service allerdings kein Problem, wir kümmern uns um alle Formalitäten, damit Sie die Voraussetzungen erfüllen und dennoch Ihre Heimat nur für ein paar Tage verlassen müssen. Gleichzeitig darf keine Sperrfrist mehr für Ihren Führerschein gelten. Und dann gibt es natürlich noch ganz praktische Überlegungen.

In welchem Land kann ich den EU-Führerschein machen?

Grundsätzlich können Sie den EU-Führerschein in jedem EU-Land machen. Bewährt haben sich hinsichtlich Service und Kosten vor allem Tschechien und Polen – nicht nur, aber insbesondere für Bewohner der angrenzenden deutschen Bundesländer. Aufgrund der geografischen Nähe sind diese beiden Länder sowie Ungarn eine attraktive Alternative, wenn man ohne die Gängelung durch die deutsche Verwaltung seinen Führerschein ohne MPU zurückerlangen möchte.

Welche Fahrschule kommt in Frage?

Die nächste Frage ist, wie man die richtige Fahrschule findet. Denn natürlich können Sie nicht extra Tschechisch, Polnisch oder Ungarisch lernen. Das müssen Sie zum Glück auch nicht tun, denn es gibt in diesen Ländern einige seriöse Fahrschulen, bei denen Sie alle Prüfungen ganz bequem auf Deutsch absolvieren können. Und Auto oder Motorrad fahren ist ja zum Glück international. Mit uns als Partner müssen Sie sich keine Gedanken um Sprachprobleme oder unseriöse Partner machen. So kommen Sie ganz ohne lästige und langwierige Recherche rundum betreut zu Ihrem EU-Führerschein.

Führerschein bestanden – und dann?

Prozess nach Bestehen des EU-FührerscheinsErst einmal herzlichen Glückwunsch. In der Regel kann Ihnen das Dokument bald nach bestandener Prüfung zugeschickt werden. Dann müssen Sie sich um nichts mehr kümmern, denn mit seriöser Hilfe ist Ihr EU-Führerschein ohne Probleme auch in Deutschland gültig. Das Einzige, woran Sie dann noch denken sollten, ist, dass nach 10-15 Jahren die Führerscheine abgelaufen sind und erneuert werden müssen. Melden Sie sich jetzt an, damit Sie schon bald Ihre zweite Chance genießen und wieder sicher am Straßenverkehr teilnehmen.