Freie Fahrt mit dem Europa-Führerschein

19 Sep

Seit Gründung der EU im Jahr 1993 hat sich für die Bürger viel verändert. Die Grenzen sind geöffnet und jeder EU-Bürger kann sich zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten frei bewegen. Um hier weitere Rechtssicherheit zu erreichen, gab es beginnend mit der Fahrerlaubnisverordnung vom 1. Januar 1999 einige Änderungen und schließlich einheitliche Führerscheine für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union: Der Europa-Führerschein war geboren.

Dank bestimmter Merkmale und einheitlicher Bezeichnungen z. B. der Fahrerlaubnis-Klassen ist es Polizeibeamten aller europäischer Länder nun auf einen Blick möglich, die Gültigkeit einer Fahrerlaubnis zu erkennen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie als EU-Bürger Ihren Europaführerschein in jedem anderen EU-Land machen können – wenn Sie bestimmte Vorgaben einhalten. Warum und für wen dies ein Vorteil ist, lesen Sie in diesem Blogbeitrag.

 Europa-Führerschein immer Freie Fahrt!

Mit dem Europa-Führerschein die MPU umgehen

Die Verkehrsrichtlinien in Deutschland sind im Vergleich zu anderen EU-Ländern sehr streng. Wenn Sie Ihren Führerschein abgegeben mussten, weil Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wurde – z. B. wegen Auffälligkeiten oder Unfällen im Straßenverkehr – wartet in Deutschland in manchen Fällen eine lästige und teure MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung) auf Sie. Die Vorbereitung auf die umgangssprachlich auch “Idiotentest” genannte Prüfung kann bis zu einem halben Jahr dauern und 2.500 bis 5.000 Euro kosten – also quasi ähnlich viel, wie Sie der Führerschein erstmalig gekostet hat. Die Lösung? – Der Europa-Führerschein!

In Deutschland gilt für die MPU eine Tilgungsfrist von 10-15 Jahren. Und sogar nach dieser Zeit ist diese abhängig von der einzelnen Entscheidungskraft des jeweiligen Straßenverkehrsamt! Einfach aussitzen geht also nicht. Aufwand und Kosten sind enorm abschreckend. Hier hilft uns der Europa-Führerschein! Wenn Sie Ihren Führerschein einfach in einem anderen EU-Land neu machen, können Sie damit dank europaweiter Anerkennung auch auf deutschen Straßen wieder rechtssicher fahren. So gesehen können Sie mit dem Europa-Führerschein unter bestimmten Voraussetzungen die MPU umgehen, denn diese Auflage bezieht sich lediglich auf Ihren alten, deutschen Führerschein. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die MPU umgehen können.

Für den Führerschein reisen? – Lohnt sich auch finanziell!

Als Autofahrer ist Ihr Führerschein mit das wichtigste Dokument, das Sie bei sich tragen. Ob Sie gerade erst Ihren Führerschein machen, oder Ihren Führerschein abgeben mussten – solange Sie keine Fahrerlaubnis haben, dürfen Sie nicht fahren und sind in Ihrem Alltag extrem eingeschränkt.

Wenn Sie hingegen Fahranfänger sind, steht in Deutschland eine knifflige Prüfung in der Theorie und Praxis des Verkehrsrechts an – die gerade Schüler und Studenten nicht selten teuer zu stehen kommt. In Deutschland kosten Führerscheine zwischen 1.500 Euro und 2.500 Euro – je nach Bundesland und Fahrschule. Denn in Deutschland gibt es keinen Pauschalpreis für den Führerschein und die Fahrschulen unterliegen keiner Gebührenordnung. In anderen europäischen Ländern, insbesondere in Osteuropa, sind die Preise für Führerscheine oft wesentlich günstiger – und die Auflagen weniger streng.

Egal, aus welchem Grund Sie sich für diese Option entscheiden: Es lohnt sich eindeutig, den Europa-Führerschein zu erwerben.

Führerschein in Europa: So wird er in Deutschland anerkannt

Damit der Europa-Führerschein auch in Deutschland gültig ist, gibt es ein paar Vorgaben, die Sie beachten müssen. Damit Sie am Ende auch wirklich Kosten gespart haben, rechtlich abgesichert sind und Ihr Führerschein aus Europa auch hierzulande die Anerkennung bekommt, sollten Sie auf eine geprüfte EU-Führerschein-Agentur wie unsere vertrauen. Wir kennen uns aus im Dickicht der europäischen Gesetze und im Bürokratie-Dschungel der deutschen Behörden und haben über zehn Jahre Erfahrung mit der Erwerbung 100 Prozent legaler EU-Führerscheine nach aktueller deutscher Gesetzeslage 2020!

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein, damit der Europa-Führerschein nach europäischen und deutschen Richtlinien gültig ist und anerkannt wird:

  • Wohnsitz: Sie müssen 185 Tage bzw. ein halbes Jahr Ihren Hauptwohnsitz im Ausland haben, also in dem EU-Land, in dem Sie Ihren EU-Führerschein machen möchten. Ausnahme: Machen Sie Ihren Führerschein nachweislich während eines Studiums, einer Ausbildung oder eines Schulbesuchs im Ausland, müssen Sie Ihren Wohnsitz nicht ins Ausland verlegen.
  • Prüfung: Auch für den Auslandsführerschein müssen Sie eine Prüfungsleistung erbringen, die den Richtlinien des jeweiligen EU-Mitgliedstaates entspricht. Ohne absolvierte Prüfung dürfen Autofahrern auch im Ausland keine Führerscheine ausgestellt werden.
  • Sperrfrist: Seit 2009 können Sie mit dem EU-Führerschein die Sperrfrist nach Führerschein-Entzug nicht mehr umgehen. Falls Sie von der Sperrfrist betroffen sind, können Sie jedoch Vorkehrungen treffen, damit Sie möglichst direkt nach Ablauf der Sperrfrist die theoretische und praktische Prüfung absolvieren und Ihren europäischen Führerschein zu bekommen. Für Sie zur Orientierung: In Deutschland dauert die Sperrfrist durchschnittlich 6 Monate.

Als EU-Führerschein-Agentur unterstützen wir Sie während des kompletten Prozesses, wenn Sie Ihren Führerschein ohne MPU zurückerlangen möchten. Wir helfen Ihnen mit dem Wohnsitz, unterstützen Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung und stehen Ihnen mit unserem umfassenden Wissen stets für Fragen zur Verfügung.

Zwei Personen tauschen MPU-Erfahrungsberichte aus

Sparen Sie mit unserem Führerschein im europäischen Ausland

Sie sparen sich nicht nur die Kosten der lästigen, nervenaufreibenden und aufwendigen MPU. Die ost- und südeuropäischen Länder sind preistechnisch unschlagbar! Durch unsere kompetenten europäischen Partner-Fahrschulen in Polen, Tschechien, Rumänien und Ungarn profitieren Sie von den niedrigen Preisen. Der Unterricht in unseren Partnerschulen ist selbstverständlich auf Deutsch.

Preisgünstig gibt es den EU-Führerschein A1 bei uns ab 1.000 Euro, den Europa-Führerschein B in Polen für 2.200 Euro – inklusive:

  • Anmeldegebühren für alle Führerscheinklassen aus dem Ausland
  • Bürgerkarte & Aufenthaltsgenehmigung
  • Wohnungsmiete, ggf. inkl. Mietvertrag
  • Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs
  • medizinische Untersuchung
  • Dolmetscher
  • Theoriestunden bei der Fahrschule
  • Praxisstunden (Fahrstunden)
  • Gebühren für theoretische und praktische Prüfung
  • Übungsmaterial inkl. Buch & CD-ROM (deutschsprachig)
  •  Zustellung des EU-Führerscheins per Einschreiben
  • Der Führerschein wird Ihnen innerhalb 3-6 Monate ausgestellt

Dieser Service zu Bestpreisen sucht seinesgleichen und garantiert Ihnen einen rechtlich anerkannten Europa-Führerschein.

Informieren Sie sich hier konkret zu unserem Angebot rund um den Europa-Führerschein:

Die EU-Führerschein-Agentur: Ihre sichere Wahl

Seit 2009 geht der Europäische Gerichtshof härter gegen den sogenannten “Führerschein-Tourismus” vor. Doch keine Sorge: Wir sind stets auf dem neuesten Stand, was das aktuelle europäische Verkehrsrecht betrifft.

Die Unsicherheit von Autofahrern, die dringend einen Führerschein erwerben wollen, und die Unwissenheit über die Rechtslage nutzen leider viele unseriöse Agenturen aus. Sie verschweigen die Bedeutung der Sperrfrist, haben eine undurchsichtige Preispolitik und werben mit Europa-Führerscheinen ohne Prüfung und europäischen Wohnsitz. Nicht selten kommen hohe Vorauszahlungen und dubiose Vermittler dazu. Wir distanzieren uns deutlich von diesen Agenturen!

Bei uns bekommen Sie zu garantierten Festpreisen einen neuen, legalen und anerkannten Europa-Führerschein – europaweit gültig. Es kommen lediglich Reise- und Verpflegungskosten hinzu. Wir kümmern uns darüber hinaus um jeden Antrag und unterstützen Sie vor Ort bei allen nötigen Behördengängen. Sie profitieren von unseren guten Kontakten zu den europäischen Behörden, die wir über Jahre aufgebaut haben, und von der direkten und unkomplizierten Kommunikation mit unseren deutschsprachigen Partner-Schulen im Ausland. Sie müssen sich nicht um den administrativen Teil kümmern – und können sich auf Ihre Prüfungen konzentrieren.

Umtausch, Verlängerung und Umschreibung Ihres Führerscheins

Negative Erfahrung mit MPU vermeidenAlle nach dem Jahr 2013 ausgestellten Europa-Führerscheine sind nur maximal 15 Jahre gültig. Danach müssen Sie die Fahrerlaubnis erneut beantragen. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema und kümmern uns um Umtausch, Verlängerung oder Umschreibung Ihres alten Führerscheins jeglicher Klassen. Wir helfen Ihnen freundlich und verlässlich weiter, wenn Sie Ihren ausländischen Führerschein umtauschen oder verlängern möchten.

Damit Sie sorglos und frei fahren können!

Hier Beratung einholen »

An dieser Stelle möchten wir Ihnen noch folgende Beiträge empfehlen: